Copa: FC Barcelona – CD Huesca 8-1

FC Barcelona – CD Huesca 8-1 (5-0)
1-0 Pedro
2-0 Pedro
3-0 Roberto
4-0 Iniesta
5-0 Pedro
6-0 Adriano
7-0 Adama
8-0 Sandro
8-1 Carlos David

Aufstellung:
Masip – Montoya, Bartra, Mascherano, Adriano – Rafinha, Samper, S. Roberto – Iniesta (Douglas), Munir (Adama), Pedro (Sandro)

Highlights:

El Haddadi erhält neuen Vertrag

Sturmtalent Munir El Haddadi (19) erhält einen neuen Vertrag beim FC Barcelona. Neben aufgebesserten Bezügen wurde auch die festgesetzte Ablösesumme von 12 auf 35 Mio. € erhöht. Damit kommen die Katalanen unzähligen Abwerbeversuchen von europäischen Topklubs zuvor.

Montoya vor Wechsel?

Martin Montoya will den Verein schon im Wintertransferfenster verlassen. Unter Luis Enrique wurde, der als hoffnungsvolles Außenverteidigertalent von Pep Guardiola geförderte, Montoya zum Rechtsverteidiger Nummer 4 degradiert. Montoya muss sich für Einsatzzeiten hinter dem brasilianischen Trio Alves, Adriano und Douglas anstellen und kommt in der aktuellen Spielzeit gerademal auf einen Einsatz. Das Interesse am Abwehrspieler, der laut Ausstiegsklausel um 20 Mio. € den Klub verlassen kann, ist indessen ungebrochen. Von italienischen (AC & Inter Mailand), über englische (FC Everton & FC Liverpool) bis hin zu deutschen Spitzenklubs (Bayern München, Bayer Leverkusen) soll die Palette der Interessenten reichen.

Aus Klubkreisen war zwar zu hören, dass man nicht vorhabe im Winter einen Spieler abzugeben, aber bei einem entsprechenden Angebot wäre man dann doch gesprächsbereit. Etwas problematisch ist die unerwartete Demontage von Montoya vor allem auch im Hinblick auf die kommende Saison. Dani Alves wird den Verein ja bekanntlich nach der laufenden Saison verlassen. Adriano ist zwar ein grundsolider Rechtsverteidiger, aber allerdings häufig verletzt. Und Neuzugang Douglas ist bis jetzt noch ein Nachweis seiner Klasse schuldig geblieben.

Vermaelen fällt lange aus

Neuzugang Thomas Vermaelen wird dem FC Barcelona weitere 3-4 Monate fehlen. Der belgischen Teamspieler plagte schon seit dem Sommer eine hartnäckige Oberschenkelverletzung, weswegen sich der Abwehrspieler nun unters Messer legen musste. Die notwendige Operation am rechten Oberschenkel wurde vom Spezialisten Sakari Orava in Finnland vorgenommen und ist zufriedenstellend verlaufen. Dennoch wird der ehemalige Arsenal-Kapitän frühestens Ende der aktuellen Spielzeit für seinen neuen Verein auflaufen können. Mit ein wenig Pech aber könnte Vermaelen in der laufenden Saison überhaupt nicht mehr zum Einsatz kommen, weswegen die Katalanen auch versuchen bei der UEFA eine Ausnahme für die Transfersperre zu erhalten. Die Erfolgsaussichten dafür sind aber durchaus überschaubar…

Messi bricht auch Champions League-Torrekord

Nachdem Lionel Messi am Wochenende erst den Torrekord der Primera Division gebrochen hat, legte er heute in der Champions League gleich die nächste Bestmarke nach. Mit seinen 3 Treffern gegen den zypriotischen Meister Apoel Nikosia hat “La Pulga sein Torkonto in der königsklasse auf 74 Tore hochgeschraubt. Damit ist er nun der alleinige Rekordhalter, gefolgt von Raul (71) und Dauerkonkurrent Cristiano Ronaldo (70).

Champions League Top-Goalgetter:
1. Lionel Messi 74 Tore
2. Raúl 71
3. Cristiano Ronaldo 70
4. Ruud van Nistelrooy 56
5. Thierry Henry 50
6. Andrej Schewtschenko 48
7. Filippo Inzaghi 46
8. Didier Drogba 43
9. Alessandro Del Piero 42
10. Zlatan Ibrahimovic 41
10. Karim Benzema 41