Europäischer Supercup: FC Barcelona – FC Porto

Heute findet um 20:45 im Stade Louis II zu Monaco der europäische Supercup zwischen Europa League-Sieger FC Porto un dem Champions League-Gewinner FC Barcelona statt.

Pep Guardiola hat wie schon beim  spanischen Supercup den gesamten Kader nominiert, darunter auch die verletzten Spieler wie Carles, Puyol, Gerard Pique, Maxwell oder Ibrahim Afellay. Den Kader komplettieren werden die B-Teamspieler Marc Bartra, Jonthan Dos Santos und Ruben Mino. Jose Manuel Pinto ist aufgrund seiner Tätlichkeit im Champions League-Halbfinale gegen Real Madrid noch ein weiters Spiel gesperrt.

Der FC Porto musste nach der erfolgreichen Vorsaiason mit Trainer Andres Villas Boas (Chelsea FC), Europa-League-Torschützenkönig Falcao und Offensivfreigeist Ruben Micael (beide Atletico Madrid)  gleich 3 wichtige Personalien ziehen lassen. Interessant wird vor allem sein wie der portugiesische Meister den Abgang von Goalgetter Falcao kompesnieren kann. Der Brasilianer Hulk dürfte damit zum Alleinunterhalter im Sturm der Portugiesen verkommen. Dafür verfügt der FC Porto über ein spielstarkes Mittelfeld bestehend aus Freddy Guarin, Joao Moutinho, Steven Defour, Christian Rodriguez, Fernando Belluschi und Silvestre Varela. Eine Zukunftsaktie ist der argentinsiche Nachwuchsnationalspieler Juan Iturrbe.

Kader FC Barcelona:
Valdes, Mino, Bartra, Fontas, Abidal, Alves, Adriano, Mascherano, Busquets, Keita, Xavi, Fabregas, Iniesta, Thiago, Dos Santos, Pedro, Alexis, Villa, Messi (Pique, Puyol, Maxwell, Afellay)

Advertisements

2 Kommentare zu “Europäischer Supercup: FC Barcelona – FC Porto

  1. Barcley sagt:

    schon der 2. Titel für Fabre, Glückwunsch. Ich habe das Gefühl, dass er bei Barca richtig aufblüht und noch viel stärker wird als wie bei Arsenal. War schon klasse das zwei null.

    • lamasiamike sagt:

      Fabreags: 20 Minuten Barca – 2 Titel. hat sich wohl schon gelohnt. 🙂
      Spiel war eher mau. Viele Fehler auf Seiten Barcas, aber dennoch hats zu einem weiteren Titel gereicht.

      Cesc wird seinen Platz im Team schon finden genauso wie Alexis Sanchez. Dass beide gut in die Mannschaft und ins Spielsystem passen hat man in den wenigen Minuten schon gesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s