Gegnercheck: Club Atletico de Madrid

Zugänge:
Leo Baptistao (20 / BRA) – Sturm – CF Granada – 7 Mio. €
David Villa (31 / ESP) – Sturm – FC Barcelona – 2,1 + 3 Mio. € optional
Jose Gimenez (18 / URU) – Abwehr – Danubio Montevideo – 0,9 Mio. €
Martin Demichelis (32 / ARG) – Abwehr – CF Malaga – ablösefrei
Daniel Aranzubia (33 / ESP) – Tor – Deportivo La Coruna – ablösefrei
Leandro Cabrera (22 / URU) – Abwehr – Hercules Alicante – zurück von Leihe
Borja Gonzalez (20 / ESP) – Sturm – SD Huesca – zurück von Leihe
Bono (22 / MAR) – Tor – Atletico Madrid B
Javier Manquillo (19 / ESP) – Abwehr – Atletico Madrid B
Oliver Torres (18 / ESP) – Mittelfeld – Atletico Madrid B

Abgänge:
Radamel Falcao (26 / COL) – Sturm – AS Monaco – 60 Mio. €
Pizzi (23 / POR) – Sturm – Benfica SL – 6 Mio. €
Joel Robles (23 / ESP) – Torwart – FC Everton – 4 Mio. €
Ruben Micael (26 / POR) – Mittelfeld – Sporting Braga – 3 Mio. €
Jorge Pulido (22 / ESP) – Abwehr – Real Madrid Castilla – ablösefrei
Cata Diaz (34 / ARG) – Abwehr – Boca Juniors – ablösefrei
Domingo Cisma (31 / ESP) – Abwehr – FC Elche – ablösefrei
Sergio Asenjo (24 / ESP) – Tor – CF Villarreal – Leihe
Silvio (25 / POR) – Abwehr – Benfica SL – Leihe
Ruben Perez (24 / ESP) – Mittelfeld – FC Elche – Leihe
Saul Niguez (18 / ESP) – Mittelfeld – Rayo Vallecano – Leihe


Kader:

Tor:
Thibaut Cortois – 21 Jahre – BEL
Bono – 22 Jahre – MAR
Daniel Aranzubia – 33 Jahre – ESP

Abwehr:
Diego Godin – 27 Jahre – URU
Martin Demichelis – 32 Jahre – ARG
Filipe Luis – 27 Jahre – BRA
Juanfran – 28 Jahre – ESP
Miranda – 28 Jahre – POR
Emilio Insua – 24 Jahre – ARG
Javier Manquillo – 19 Jahre – ESP
Jose Gimenez – 18 Jahre – URU
Leandro Cabrera – 22 Jahre – URU

Mittelfeld:
Cristian Rodriguez – 27 Jahre – URU
Arda Turan – 26 Jahre – TUR
Mario Suarez – 26 Jahre – ESP
Tiago – 32 Jahre – POR
Koke – 21 Jahre – ESP
Raul Garcia – 27 Jahre – ESP
Gabi – 30 Jahre – ESP
Oliver Torres – 18 Jahre – ESP

Sturm:
David Villa – 31 Jahre – ESP
Leo Baptistao – 20 Jahre – BRA
Adrian Lopez – 25 Jahre – ESP
Diego Costa – 24 Jahre – BRA
Borja Gonzalez – 20 Jahre – ESP


Übersicht:
Mit Radamel Falcao (52 Tore in 68 Ligaspielen) hat man die Tormaschine der vergangenen zwei Saison verloren. Wenngleich man dessen Abgang mit 60 Mio. € versüßt bekommen hat. Wobei hier bei der verzwickten Vertragssituation (Falcao gehört einer Investorengruppe) von „El Tigre“ unklar ist, wieviel den „Colchoneros“ wirklich übrig bleibt von diesem Transfer. Mit Goalgetter David Villa (31 – FC Barcelona) und Jungstar Leo Baptistao (20 – Rayo Vallecano) hat man die vakante Position im Sturmzentrum gleich zweimal nachbesetzt. Vor allem Welt- & Europameister David Villa (172 Treffer in 316 Ligaspielen) gilt als Garant für Tore. Der junge Brasilianer Leo Baptistao (27 Spiele – 7 Tore – 7 Assists) wusste vor allem in der Hinrunde der Vorsaison zu überzeugen. In der Rückrunde hatte er nicht zuletzt verletzungsbedingt einen kleinen Leistungseinbruch erlitten. Dennoch ist sein Potential nicht zu übersehen. Der erfahrene Innenverteidiger Martin Demichelis (32 – CF Malaga) wird die beste Abwehr der Vorsaison noch weiter verstärken. Spieler wie Manquillo, Gimenez oder Oliver Torres sind Versprechen für die Zukunft. Die Abgänge der Ergänzungsspieler wie Cisma, Pulido, Asenjo, Micael oder Silvio fallen wenig ins Gewicht. Ruben Micael hat etwa überhaupt noch kein einziges Spiel für die Rojiblancos bestritten. Er kam 2011 vom FC Porto, wurde zweimal verliehen und ist nun wieder zurück in seiner portugiesischen Heimat.


Fazit:
Auch wenn mit Radamel Falcao der Topstar der „Rojiblancos“ den Verein verlassen hat, so sind die Madrilenen dennoch der Favorit auf den 3. Platz hinter den den beiden fast uneinholbar scheinenden Ligadominatoren Real Madrid und FC Barcelona. Denn bis auf den Kolumbianer konnte man den Erfolgskader der vergangenen Spielzeit beisammen halten und punktuell sogar noch verstärken. Mit David Villa hat man zudem einen hervorragenden Ersatz für Falcao aus Barcelona verpflichten können.

2 Kommentare zu “Gegnercheck: Club Atletico de Madrid

  1. banxter sagt:

    David Villa werde ich vermissen:(
    Der ist zudem auch viel zu billig abgegeben worden… bei dem fetten Falcao deal hätte man zumindest an den zweistelligen Bereich „klopfen“ können (also mind. ~8 Mio. hätte man schon noch rausholen können…)
    Naja mal sehen ob Neymar so viel besser spielt als Villa, genug gekostet hat er immerhin…

    • lamasiamike sagt:

      Angeblich wollte Villa selbst in Spanien bleiben und nicht nach England wechseln (Tottenham hätte 8 Mille geboten). Atlético konnte und wollte nicht mehr zahlen. Und Barca wollte DV dringend loswerden, weil er sonst heuer Gehalt-technisch in die Messi-Liga aufgestiegen wäre. Für Barca passte dort das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr. Ist auch vollkommen richtig, aber warum verankern sie eine solche Gehaltserhöhung auch im Vertrag?

      Aber angehen wird mir Villa trotzdem. Wenn fit und in Form ist er immer noch einer der weltbesten Stürmer…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s