FC Barcelona mit Transfersperre belegt

Die FIFA hat dem FC Barcelona für Verfehlungen bei Transfers von Jugendspielern eine Sperre für 2 Transferperioden aufgebrummt. Von 2009 – 2013 soll es bei insgesamt 10 Transfers von Nachwuchsspielern zu Unregelmässigkeiten gekommen sein. Der FC Barcelona hat nun 90 Tage Zeit um Einspruch gegen den Entscheid einzulegen und seine Sicht der Dinge darzulegen bzw. diese Transfers nachträglich „legalisieren“ zu lassen, genauer gesagt bei der Registrierung jener Jungkicker. Zudem wurde der FC Barcelona zu einer Strafzahlung von 450.ooo Schweizer Franken (370.000 €) verurteilt. Auch der spanische Fussballverband RFEF muss im Zuge dessen eine Strafe von umgerechnet 410.000 € bezahlen.

Sollte die Sperre bestehen bleiben könnte dies gravierende Auswirkungen auf das Team der Katalanen haben. Denn immerhin verlassen mit Victor Valdes und Carles Puyol 2 jahrelange Stammkräfte den Klub. Auch der Abgang einiger Ergänzungsspieler steht schon länger im Raum. Nicht zuletzt deswegen sucht der Klub händeringend nach Verstärkungen, vor allem für die Abwehr und die Torhüterposition.

Bereits abgeschlossene Verträge sollen übrigens von der Sperre ausgenommen sein. So könnte angeblich auch im Falle einer Sperre Marc Andre ter Tegen (21 – Mönchengladbach)  nach Katalonien übersiedeln, denn jener soll Medienberichten zufolge schon in Barcelona unterschrieben haben.

Zur offiziellen ->FIFA-Mitteilung<-

Ein Kommentar zu “FC Barcelona mit Transfersperre belegt

  1. […] Einspruch des FC Barcelona zeitgemäß zu bearbeiten, wird der vor kurzem ausgesprochene Transferbann vorerst ausgesetzt. Die Katalanen waren wegen Unregelmäßigkeiten bei 9 Wechseln von […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s