Gegnercheck: CF Villarreal

Zugänge:

Luciano Vietto (20) – Sturm – Racing Club – 5,5 Mio. €
Sergio Asenjo (25) – Tor – Atletico Madrid – fix verpflichtet für 5 Mio. €
Jonathan Dos Santos (24) – Mittelfeld – FC Barcelona – 1,5 + 0,5 Mio. €
Javier Espinosa (21) – Mittelfeld – FC Barcelona B – ablösefrei
Antonio Rukavina (30) – Abwehr – Real Valladollid – ablösefrei
Denis Cheryshev (23) – Flügel – Real Madrid – Leihe
Victor Ruiz (25) – Abwehr – CF Valencia – Leihe
Matias Nahuel (17) – Mittelfeld – CF Villarreal B
Aitor Fernandez (23) – Tor – CF Villarreal B
Gerard Moreno (22) – Sturm – zurück von RCD Mallorca
Hernan Perez (25) – Flügel – zurück von Olympiakos P.

Abgänge:

Jonathan de Guzman (26) – Mittelfeld – SSC Neapel – 6 Mio. €
Jeremy Perbet (29) – Sturm – Basaksehir FK – 1,5 Mio. €
Pablo Iniguez (20) – Abwehr – CF Girona – Leihe
Aleksandar Pantic (22) – Abwehr – CF Cordoba – Leihe
Javier Aquino (24) – Flügel – Rayo Vallecano – Leihe
Jonathan Pereira (27)  – Sturm – Rayo Vallecano – Leihe
Joan Roman (21) – Mittelfeld – zurück zu FC Barcelona B
Oliver Torres (19) – Mittelfeld – zurück zu Atletico Madrid

Kader:

Tor:
Sergio Asenjo – 25 Jahre – ESP
Juan Carlos – 27 Jahre – ESP
Aitor Fernandez – 23 Jahre – ESP

Verteidigung:
Mateo Mussachio – 23 Jahre – ARG
Victor Ruiz – 25 Jahre – ESP
Mario Gaspar – 23 Jahre –  ESP
Antonio Rukavina – 30 Jahre –  SER
Gabriel Paulista – 23 Jahre – BRA
Jose Antonio Dorado – 32 Jahre – ESP
Bojan Jokic – 28 Jahre – SLO
Jaume Costa – 26 Jahre – ESP
Israel Puerto – 21 Jahre – ESP

Mittelfeld:
Bruno Soriano – 30 Jahre – ESP
Javier Espinosa – 21 Jahre – ESP
Jonathan Dos Santos – 24 Jahre – MEX
Tomas Pina – 26 Jahre – ESP
Manu Trigueros – 24 Jahre – ESP
Cani – 33 Jahre – ESP
Moises Gomez – 19 Jahre – ESP
Matias Nahuel – 17 Jahre – ESP
Denis Cheryshev – 23 Jahre – RUS
Hernan Perez – 25 Jahre – ESP

Sturm:
Giovani Dos Santos – 25 Jahre – MEX
Lucas Vietto – 20 Jahre – ARG
Ikechuckwu Uche – 30 Jahre – NIG
Gerard Moreno – 22 Jahre – ESP


Transferübersicht:

Nach der überaus erfolgreichen Comeback-Saison in der Primera Divison saß man beim CF Villarreal nicht faul herum, sondern verstärkte das Team weiter auf praktisch allen Positionen. 5,5 Mio. € lies man sich etwa die Dienste des argentinischen U20-Nationalspielers Lucas Vietto (Racing Club) kosten. Der in den letzten Jahren von Verletzungen geplagte Sergio Asenjo wusste vergangenen Saison zu überzeugen und wurde fix von Atletico Madrid verpflichtet. Innenverteidiger Victor Ruiz wurde leihweise vom CF Valencia geholt.  Antonio Rukavina hingegen soll die rechte Abwehrseite beackern, was er in den vergangenen 2 Saisonen bei Real Valladollid sehr überzeugend gemacht hat. Die Mittelfeldspieler Jonathan Dos Santos und Javier Espinosa kommen vom großen FC Barcelona ins kleine Villarreal. Leihspieler Denis Cheryshev (Real Madrid) stellt eine weitere Alternative für die Offensive dar. Cheryshev sollte schon im Vorjahr beim FC Sevilla Erfahrungen in der Primera Division sammeln, wurde aber von Verletzungen schwer gebeutelt und kam so nur auf 5 Ligaeinsätze. Beim „El Submarino Amarillo“ startet er nun einen neuen Anlauf sich in der höchsten spanischen Spielklasse zu beweisen. Matias Nahuel und Aitor Fernandez kommen von der eigenen zweiten Mannschaft. Vor allem der gebürtige Argentinier und jetzige spanische U-Nationalspieler Nahuel gilt als riesiges Talent. Zudem hat den Verein bisher kein wirklich relevanter Spieler verlassen. WM-Teilnehmer Jonathan de Guzman spielte ja 2013/14 schon auf Leihbasis bei Swansea City und wurde nun an den SSC Neapel weiterverkauft.

Fazit:

Villarreal spielte in der Vorsaison als Aufsteiger eine sensationelle Saison, welche die Submarinos am Ende bis auf Platz 6 und in die Europa League führte. Für die kommende Saison haben die Valencianer sich clever verstärkt. Dank dieser guten Transfers könnte man aber auch heuer wieder überraschen und in den Kampf um die Europacup-Plätze eingreifen. Ein Schlüssel dafür ist sicherlich Abwehrspieler Mateo Mussachio, welcher die zentrale Figur in der Defensive des CF Villarreal ist und nicht zuletzt deswegen von einigen europäischen Topklubs heiß umworben wird.

2 Kommentare zu “Gegnercheck: CF Villarreal

  1. banxter sagt:

    Also Asenjo und Victor Ruiz waren gestern Überragend (leider) ohne wärs auch gut und gern 2-3 zu 0 ausgegangen (mal davon abgesehen dass Villarreal selber 1-2 Dinger hätte machen können/müssen).
    Ansonsten sind die Uboote sicher ein Team das um europ. plätze spielt, wenn die Leistungen Konstant bleiben und die Verletzungen ausbleiben^^

    • lamasiamike sagt:

      Asenjo galt ja auch vor einigen Jahre als das größte Torwarttalent Spanien. War ja schon mit 18 Stammtorhüter bei Real Valladollid. Dann ging er zu Atletico, wo er sich dann bald das Kreuzband riss. Dann übernahm dort bekanntlich de Gea. Asenjo wurde daraufhin an Malaga verliehen und er riss sich erneut das Kreuzband. Und danach brauchte er lange um sich wieder zurückzukämpfen. Zeigte aber schon in der letzten Saison seine Klasse. Wenn er jetzt dauerhaft verletzungsfrei bleibt, dann kann er wieder zu den Toptorhütern Spaniens aufschließen. Das Potential ist da…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s