Gegnercheck: RCD Espanyol Barcelona

Zugänge:

David Lopez – ESP – 26 Jahre – Zen. Mittelfeld – SSC Napoli – 4,5 Mio. €
Leo Baptistao – BRA – 23 Jahre – Sturm – Atletico Madrid – 3,5 Mio. €
Robert0 – ESP – 30 Jahre – Tor – Olympiakos Piräus – 3 Mio. €
Javi Fuego – ESP – 32 Jahre – Def. Mittelfeld – CF Valencia – 1 Mio. €
Jose Manuel Jurado – 30 Jahre – ESP – Flügel – FC Watford – 1,20 Mio. €
Pablo Piatti – ARG – 27 Jahre – Flügel – CF Valencia – Leihe – 0,2 Mio. €
Jose Antonio Reyes – ESP – 32 Jahre – Flügel – FC Sevilla – ablösefrei
Martin Demichelis – ARG – 35 Jahre – Innenverteidigung – Manchester City – ablösefrei
Andres Prieto – ESP – 22 Jahre – Torwart – RCD Espanyol B
Marc Roca – ESP – 19 Jahre – Zen. Mittelfeld – RCD Espanyol B
Alex Fernandez – ESP – 23 Jahre – Off. Mittelfeld – FC Watford – zurück von Leihe

Abgänge:

Mamadou Sylla – ESP – 22 Jahre – Sturm – KAS Eupen – Leihe – 200.000 €
Jario Morillas – ESP – 23 Jahre  – Sturm – CD Numancia – Leihe
Roberto Correa – ESP – 23 Jahre – Rechtsverteidigung – FC Elche – Leihe
Joan Jordan – ESP – 22 Jahre – Zen. Mittelfeld – Real Valladolid – Leihe
Paco Montanes – ESP – 29 Jahre – Flügel – UD Levante – Leihe
German Parreno – ESP – 23 Jahre – Tor – FC Elche – ablösefrei
Antonio Raillo – ESP – 24 Jahre – Innenverteidigung – RCD Mallorca – ablösefrei
Jose Albert Canas – ESP – 29 Jahre – Def. Mittelfeld – PAOK Saloniki – ablösefrei
Abraham Gonzalez – ESP – 30 Jahre – Zen. Mittelfeld – UNAM Pumas – ablösefrei
Thievy Bifouma – CON – 24 Jahre – Sturm – SC Bastia – ablösefrei
Marc Caballe – ESP – 25 Jahre –  Zen. Mittelfeld – ablösefrei
Juan Rafael Fuentes – ESP – 26 Jahre – Linksverteidigung – CA Osasuna – ablösefrei
Carlos Clerc – ESP – 24 Jahre – Linksverteidigung – CA Osasuna – ablösefrei
Marco Asensio – ESP – 20 Jahre – Off. Mittelfeld – Real Madrid – Leihende
Enzo Roco – CHI – 23 Jahre – Innenverteidigung –  O`Higgins – Leihende
Burgui – ESP – 22 Jahre – Flügel – Real Madrid – Leihende
Giedrus Arlauskis – LIT – 28 Jahre – Tor – FC Watford – Leihende

Kader:

Tor:
Pau Lopez – ESP
Roberto – ESP
Andres Prieto – ESP

Abwehr:
Ruben Duarte – ESP
Oscar Duarte – CRC
Martin Demichelis – ARG
Mickael Ciani – FRA
Alvaro Gonzalez – ESP
Javi Lopez – ESP
Anaitz Arbilla – ESP

Mittelfeld:
Papa Diop – SEN
Javi Fuego – ESP
Victor Sanchez – ESP
David Lopez – ESP
Salva Sevilla – ESP
Alex Fernandez – ESP
Marc Roca – ESP
Victor Alvarez – ESP
Jurado – ESP
Jose Antonio Reyes – ESP

Sturm:
Pablo Piatti – ARG
Felipe Caicedo – ECU
Leo Baptistao – BRA
Gerard Moreno – ESP
Hernan Perez – PAR

Transferübersicht:
Dank der Übernahme durch die chin. Rastar Group konnte RCD Espanyol, der bis dato chronisch klamme Verein aus Barcelona, das erste mal seit langem wieder am Transfermarkt angreifen. Die Pericos verpflichteten fast ausschließlich prominente Namen. So werden in der kommenden Saison etwa Ex-Sevilla-Kapitän Jose A. Reyes (32), Ex-Nationalspieler Jose Jurado (30), sowie Valencia-Flügelflitzer Pablo Piatti (27) oder der ehemalige argent. Nationalspieler Martin Demichelis (35) für Espanyol auflaufen. Des weiteren verpflichtete man Stürmer Leo Baptistao (23) von Atletico Madrid, den defensiven Mittelfeldspieler Javi Fuego (32) vom CF Valencia und Torhüter Roberto (30) vom griech. Meister Olympiakos Piräus. Mit David Lopez (26) wurde auch ein „verlorener Sohn“ wieder zurückgeholt. Der zentrale Mittelfeldspieler aus dem Nachwuchs der Pericos verließ den Verein 2014 gen Napoli und wechselt nun um 4,5 Mio. € wieder in die Heimat. Dem neuen Kurs mussten dann allerdings vor allem Eigenbauspieler (Raillo, Caballe, Correa, Bifouma, Morillas, Sylla, Jordan, Parreno, Clerc) weichen. Schmerzen dürfte die „Blanquiazules“ vor allem der Abgang von Mittelfeld-Talent Marco Asensio. Der 20-jährige Offensivspieler wurde nach einer überzeugenden Saison in Barcelona (37 Spiele – 4 Tore – 15 Assists) wieder zu seinem Verein Real Madrid zurückbeordert. Auch Enzo Rocco hat sich als solider Abwehrspieler etabliert wurde aber nicht weiterverpflichtet. Den beiden Routiniers J. A. Canas  (PAOK Saloniki) und Abraham Gonzalez (UNAM Pumas) wurden keine Steine in den Weg gelegt.

Neu ist im Übrigen der Mann auf der Trainerbank. Der 51-jährige Spanier Quique Flores beerbt den eher glücklosen Constantin Galca. Flores war vor seinem Amtsantritt bei RCD Espanyol schon für CF Getafe, CF Valencia, Benfica Lissabon, Atletico Madrid, Al Ain (VAE), sowie zuletzt dem FC Watford tätig. Seine größten Erfolge als Trainer waren der Europa League-Sieg und der Supercup Sieg jeweils 2010 mit den Rojiblancos. Mit Benfica gewann er 2009 den Ligapokal in Portugal.

Fazit:
Nach unzähligen Saisonen in den man dem Abstieg knapp entrinnen konnte sollten sich die Pericos heuer wieder etwas weiter nach Oben orientieren können. Ein Europacup-Startplatz rückt in Reichweite.

Tipp:
Platz 8

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s