Gegnercheck: RCD Espanyol Barcelona

Zugänge:

David Lopez – ESP – 26 Jahre – Zen. Mittelfeld – SSC Napoli – 4,5 Mio. €
Leo Baptistao – BRA – 23 Jahre – Sturm – Atletico Madrid – 3,5 Mio. €
Robert0 – ESP – 30 Jahre – Tor – Olympiakos Piräus – 3 Mio. €
Javi Fuego – ESP – 32 Jahre – Def. Mittelfeld – CF Valencia – 1 Mio. €
Jose Manuel Jurado – 30 Jahre – ESP – Flügel – FC Watford – 1,20 Mio. €
Pablo Piatti – ARG – 27 Jahre – Flügel – CF Valencia – Leihe – 0,2 Mio. €
Jose Antonio Reyes – ESP – 32 Jahre – Flügel – FC Sevilla – ablösefrei
Martin Demichelis – ARG – 35 Jahre – Innenverteidigung – Manchester City – ablösefrei
Andres Prieto – ESP – 22 Jahre – Torwart – RCD Espanyol B
Marc Roca – ESP – 19 Jahre – Zen. Mittelfeld – RCD Espanyol B
Alex Fernandez – ESP – 23 Jahre – Off. Mittelfeld – FC Watford – zurück von Leihe

Abgänge:

Mamadou Sylla – ESP – 22 Jahre – Sturm – KAS Eupen – Leihe – 200.000 €
Jario Morillas – ESP – 23 Jahre  – Sturm – CD Numancia – Leihe
Roberto Correa – ESP – 23 Jahre – Rechtsverteidigung – FC Elche – Leihe
Joan Jordan – ESP – 22 Jahre – Zen. Mittelfeld – Real Valladolid – Leihe
Paco Montanes – ESP – 29 Jahre – Flügel – UD Levante – Leihe
German Parreno – ESP – 23 Jahre – Tor – FC Elche – ablösefrei
Antonio Raillo – ESP – 24 Jahre – Innenverteidigung – RCD Mallorca – ablösefrei
Jose Albert Canas – ESP – 29 Jahre – Def. Mittelfeld – PAOK Saloniki – ablösefrei
Abraham Gonzalez – ESP – 30 Jahre – Zen. Mittelfeld – UNAM Pumas – ablösefrei
Thievy Bifouma – CON – 24 Jahre – Sturm – SC Bastia – ablösefrei
Marc Caballe – ESP – 25 Jahre –  Zen. Mittelfeld – ablösefrei
Juan Rafael Fuentes – ESP – 26 Jahre – Linksverteidigung – CA Osasuna – ablösefrei
Carlos Clerc – ESP – 24 Jahre – Linksverteidigung – CA Osasuna – ablösefrei
Marco Asensio – ESP – 20 Jahre – Off. Mittelfeld – Real Madrid – Leihende
Enzo Roco – CHI – 23 Jahre – Innenverteidigung –  O`Higgins – Leihende
Burgui – ESP – 22 Jahre – Flügel – Real Madrid – Leihende
Giedrus Arlauskis – LIT – 28 Jahre – Tor – FC Watford – Leihende

Kader:

Tor:
Pau Lopez – ESP
Roberto – ESP
Andres Prieto – ESP

Abwehr:
Ruben Duarte – ESP
Oscar Duarte – CRC
Martin Demichelis – ARG
Mickael Ciani – FRA
Alvaro Gonzalez – ESP
Javi Lopez – ESP
Anaitz Arbilla – ESP

Mittelfeld:
Papa Diop – SEN
Javi Fuego – ESP
Victor Sanchez – ESP
David Lopez – ESP
Salva Sevilla – ESP
Alex Fernandez – ESP
Marc Roca – ESP
Victor Alvarez – ESP
Jurado – ESP
Jose Antonio Reyes – ESP

Sturm:
Pablo Piatti – ARG
Felipe Caicedo – ECU
Leo Baptistao – BRA
Gerard Moreno – ESP
Hernan Perez – PAR

Transferübersicht:
Dank der Übernahme durch die chin. Rastar Group konnte RCD Espanyol, der bis dato chronisch klamme Verein aus Barcelona, das erste mal seit langem wieder am Transfermarkt angreifen. Die Pericos verpflichteten fast ausschließlich prominente Namen. So werden in der kommenden Saison etwa Ex-Sevilla-Kapitän Jose A. Reyes (32), Ex-Nationalspieler Jose Jurado (30), sowie Valencia-Flügelflitzer Pablo Piatti (27) oder der ehemalige argent. Nationalspieler Martin Demichelis (35) für Espanyol auflaufen. Des weiteren verpflichtete man Stürmer Leo Baptistao (23) von Atletico Madrid, den defensiven Mittelfeldspieler Javi Fuego (32) vom CF Valencia und Torhüter Roberto (30) vom griech. Meister Olympiakos Piräus. Mit David Lopez (26) wurde auch ein „verlorener Sohn“ wieder zurückgeholt. Der zentrale Mittelfeldspieler aus dem Nachwuchs der Pericos verließ den Verein 2014 gen Napoli und wechselt nun um 4,5 Mio. € wieder in die Heimat. Dem neuen Kurs mussten dann allerdings vor allem Eigenbauspieler (Raillo, Caballe, Correa, Bifouma, Morillas, Sylla, Jordan, Parreno, Clerc) weichen. Schmerzen dürfte die „Blanquiazules“ vor allem der Abgang von Mittelfeld-Talent Marco Asensio. Der 20-jährige Offensivspieler wurde nach einer überzeugenden Saison in Barcelona (37 Spiele – 4 Tore – 15 Assists) wieder zu seinem Verein Real Madrid zurückbeordert. Auch Enzo Rocco hat sich als solider Abwehrspieler etabliert wurde aber nicht weiterverpflichtet. Den beiden Routiniers J. A. Canas  (PAOK Saloniki) und Abraham Gonzalez (UNAM Pumas) wurden keine Steine in den Weg gelegt.

Neu ist im Übrigen der Mann auf der Trainerbank. Der 51-jährige Spanier Quique Flores beerbt den eher glücklosen Constantin Galca. Flores war vor seinem Amtsantritt bei RCD Espanyol schon für CF Getafe, CF Valencia, Benfica Lissabon, Atletico Madrid, Al Ain (VAE), sowie zuletzt dem FC Watford tätig. Seine größten Erfolge als Trainer waren der Europa League-Sieg und der Supercup Sieg jeweils 2010 mit den Rojiblancos. Mit Benfica gewann er 2009 den Ligapokal in Portugal.

Fazit:
Nach unzähligen Saisonen in den man dem Abstieg knapp entrinnen konnte sollten sich die Pericos heuer wieder etwas weiter nach Oben orientieren können. Ein Europacup-Startplatz rückt in Reichweite.

Tipp:
Platz 8

Advertisements

Gegner-Check: Espanyol Barcelona

Zugänge:

Gerard Moreno – 23 Jahre – Sturm – CF Villarreal – 1,4 Mio. €
Lucas Vazquez – 24 Jahre – Mittelfeld – Real Madrid Castilla – 0,5 Mio. €
Hernan Perez – 25 Jahre – Flügel – CF Villarreal – ablösefrei
Francesco Bardi – 23 Jahre – Tor – Inter Mailand – Leihe
Burgui – 21 Jahre – Flügel – Real Madrid Castilla – Leihe
Enzo Rocco – 22 Jahre – Innenverteidigung – O’Higgins – Leihe
Marc Caballe – 24 Jahre – Mittelfeld – Espanyol B
Roberto Correa – 22 Jahre – Rechter Verteidiger – Espanyol B
Joan Jordan – 20 Jahre – Mittelfeld – Espanyol B
Ruben Duarte 19 Jahre – Linker Verteidiger – Espanyol B
Antonio Raillo – 23 Jahre – Innenverteidiger – Espanyol B
German Parreno – 22 Jahre – Tor – Racing Santander – zurück von Leihe
Cristian Gomez – 25 Jahre – Mittelfeld – FC Girona – zurück von Leihe
Cristian Alfonso – 26 Jahre – Mittelfeld – FC Girona – zurück von Leihe
Alex – 22 Jahre – Mittelfeld – HNK Rijeka – zurück von Leihe
Mamadou Sylla – 21 Jahre – Sturm – Racing Santander – zurück von Leihe
Thievy Bifouma – 23 Jahre – Sturm – UD Almeria- zurück von Leihe

Abgänge:

Kiko Casilla – 29 Jahre – Tor – Real Madrid CF – 6 Mio. €
Cristian Stuani – 28 Jahre – Sturm – Middlesbrough – 4 Mio. €
Hector Moreno – 27 Jahre – Innenverteidigung – 4 Mio. €
Sergio Garcia – 32 Jahre – Sturm – Al Rayyan – 1,5 Mio. €
Lucas Vazquez – 24 Jahre – Mittelfeld  – Real Madrid CF – 1 Mio. €
Sergio Tejera – 25 Jahre – Mittelfeld – Gimnastic Tarragona – ablösefrei
Manuel Lanzarote – 31 Jahre – Flügel – Asteras Tripolis – ablösefrei
Carlos Clerc – 23 Jahre – Linker Verteidiger – FC Girona – Leihe
Diego Colotto – 34 Jahre –  Innenverteidiger – vereinslos
Felipe Mattioni – 26 Jahre – Rechter Verteidiger – vereinslos

Kader:

Tor:
Francesco Bardi – ITA
Pau Lopez – ESP
German Parreno – ESP

Abwehr:
Alvaro Gonzalez – ESP
Victor Alvarez – ESP
Javi Lopez – ESP
Anaitz Arbilla – ESP
Ruben Duarte – ESP
Antonio Raillo – ESP
Roberto Correa – ESP
Enzo Rocco – CHI
Juan Rafael Fuentes – ESP

Mittelfeld:
Jose Alberto Canas – ESP
Vicor Sanchez – ESP
Abraham Gonzalez – ESP
Paco Montanes – ESP
Salva Sevilla – ESP
Joan Jordan – ESP
Marc Caballe – ESP
Cristian Gomez – ESP
Cristian Alfonso – ESP
Alex – ESP

Sturm:
Felipe Caicedo – ECU
Thievy Bifouma – CON
Gerard Moreno – ESP
Burgui – ESP
Hernan Perez – PAR
Mamadou Sylla – ESP

Transferübersicht:

Die chronisch klammen Stadtrivalen von RCD Espanyol musste erneut einige Leistungsträger ziehen lassen. So wechselt etwa Torhüter Kiko Casilla genauso wie Mittelfeldmotor Lucas Vazquez in die Hauptstadt zu Real Madrid. Hinzu kommen die Abgänge der beiden Toptorschützen Cristian Stuani (37 Spiele – 12 Tore) und Sergio Garcia (35 Spiele – 14 Tore). Auch Abwehrspieler Diego Colotto, der seit der Saison 2012/13 87x für die Pericos aufgelaufen war muss sich einen neuen Verein suchen. Zudem übersiedelte Abwehrchef Hector Moreno von Katalonien in die Niederlande zum dortigen Meister PSV Eindhoven. Namhafte Neuzugänge sucht man indes vergeblich. Der Kader wurde vorwiegend mit Eigenbau- (Marc Caballe, Roberto Correa, Ruben Duarte, Antonio Raillo, Joan Jordan), Perspektivspielern (Burgui, Enzo Rocco), sowie vormals verliehenen Kickern (Alex, Mamadou Sylla, Thievy Bifouma, Cristian Gomez etc.) aufgefüllt. Der Italiener Francesco Bardi soll vorerst leihweise die Lücke füllen, welche Kiko Casilla hinterlassen hat. Bardi lief bisher 71x für As Livorno, 38x für Novara Calcio und 11x für Chievo Verona. Zudem war er von der U17 bis zur U21 fixer Bestandteil der italienischen Nachwuchsnationalmannschaften. Stürmer Gerard Moreno, um 1,4 Mio. € von CF Villarreal geholt, soll die Abgänge von Cristian Stuani und Sergio Garcia irgendwie kompensieren. Seine bisherige Bilanz: 28 Spiele in der Primera Divison und 7 Treffer sowie 50 Spiele in der Segunda Division und 15 Tore.

Fazit:

Wie (fälschlicherweise) auch schon in den Saisonen zuvor sehe ich RCD Espanyol als Abstiegskandidaten. Zuviel Qualität hat den eh schon qualitativ schmal besetzten Kader verlassen. Hector Moreno war der unumstrittene Chef in der Defensive der Pericos. Kiko Casilla ist einer der besten Torhüter der Liga und Spaniens. Sergio Garcia seit Jahren ein verlässlicher Torgarant. Lucas Vazquez war in seiner Debütsaison ein Fixpunkt im Mittelfeld der Katalanen. Auch die Torgefährlichkeit von Stuani wird abgehen. Diese Abgänge werden praktisch nur mit Eigenbauspielern nicht zu kompensieren sein.

Tipp:

Abstieg

Supercopa Catalunya: FC Barcelona – RCD Espanyol 4-2 n. E.

FC Barcelona – RCD Espanyol (1-0) 4-2 n. E.
1-0 Piqué
1-1 Arbilla

Aufstellung:
Masip – Adriano (Grimaldo), Pique (Ie), Bartra, Alba (Montoya) – Sergi Roberto (Xavi), Samper (Halilovic), Rafinha (Rakitic) – Pedro (Adama), Suarez (Sandro), Munir

Highlights:

Gegnercheck: RCD Espanyol Barcelona

Zugänge:

Paco Montanes (27) – Mittelfeld – Real Saragossa – 1,1 Mio. €
Alvaro Gonzalez (24) – Abwehr – Real Saragossa – 1,1 Mio. €
Felipe Caicedo (25) – Sturm – Al Jazeera – ablösefrei
Salva Sevilla (30) – Mittelfeld – Real Betis – ablösefrei
Anaitz Arbilla (27) – Abwehr – Rayo Vallecano – ablösefrei
Lucas Vazquez (23) – Mittelfeld – Real Madrid Castilla – Leihe
Pau Lopez (19) – Tor – RCD Espanyol B

Abgänge:
Cristian Gomez (25) – Mittelfeld – FC Girona – Leihe
Thievy Bifouma (22) – Sturm – UD Almeria – Leihe
Sergio Tejera (24) – Mittelfeld – CD Alaves – Leihe
Pizzi (24) – Sturm – zurück zu Benfica SL
Sidnei (24) – Abwehr – zurück zu Benfica SL
Gabriel Torje (24) – Mittelfeld – zurück zu Udinese Calcio
John Cordoba (21) – Sturm – zurück zu Jaguares

Kader:

Tor:
Kiko Casilla – 27 Jahre – ESP
German Parreno – 21 Jahre – ESP
Pau Lopez – 19 Jahre – ESP

Verteidigung:
Hecto Moreno – 26 Jahre  – MEX
Diego Colotto – 33 Jahre – ARG
Raul Rodriguez – 26 Jahre – ESP
Alvaro Gonzalez – 24 Jahre – ESP
Juan Rafael Fuentes – 24 Jahre – ESP
Anaitz Arbilla – 27 Jahre – ESP
Felipe Mattioni – 25 Jahre – BRA
Carlos Clerc – 22 Jahre – ESP
Victor Alvarez – 21 Jahre – ESP
Javi Lopez – 28 Jahre – ESP

Mittelfeld:
Victor Sanchez – 26 Jahre – ESP
David Lopez – 24 Jahre – ESP
Abraham Gonzalez – 29 Jahre – ESP
Salva Sevilla – 30 Jahre – ESP
Paco Montanes – 27 Jahre – ESP
Alex – 21 Jahre – ESP
Cristian Alfonso – 25 Jahre ESP
Lucas Vazquez – 23 Jahre – ESP

Sturm:
Manuel Lanzarote – 30 Jahre – ESP
Sergio Garcia – 31 Jahre – ESP
Felipe Caicedo – 25 Jahre – ECU
Cristian Stuani – 27 Jahre – URU

Transferübersicht:

Finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet erlaubte das Transferfenster dem RCD Espanyol keine großen Sprünge. So hat man sich vorrangig mit ablösefreien Spielern (Arbilla, Sevilla, Caicedo, Vazquez) verstärkt, sowie insgesamt 2,2 Mio. für das Zweitliga-Duo Paco Montanes und Alvaro Gonzalez an Real Saragossa überwiesen. Die schon La Liga-erfahrenen Abwehrspieler Arnitz Arbilla (Rayo Vallecano) und Alvaro Gonzalez (Real Saragossa) sollen die Defensive stabilisieren. Salva Sevilla (Real Betis), Paco Montanes (Real Saragossa) und Lucas Vazquez (Real Madrid Castilla) das schmal besetzte Mittelfeld verstärken. Wandervogel Felipe Caicedo (Al Jazeera) eine weitere und dringend notwendige Alternative für das Sturmzentrum darstellen. Den Verein verlassen mussten fast durchgehend geliehene oder zuvor verliehene Spieler.

Fazit: 

Während man im Tor mit Kiko Casilla auf einen Topmann vertrauen kann und auch die Abwehr rund um Hector Moreno und Diego Colotto noch recht solide aufgestellt ist, nimmt die Kaderqualität im Mittelfeld und im Angriff ab. Einzig Kapitän Sergio Garcia sticht hier positiv heraus. Sollte jener sich aber einmal verletzten, dann schauts richtig düster aus für die „Blanquiazules“. Ein entscheidender Faktor für den Saisonverlauf des RCD Espanyol wird sein wie sich Neuzugang Felipe Caicedo ins Team einfügt. Er hat den Ruf ein ewigen Talent zu sein, welches nirgends wirklich sesshaft werden konnte (seit 2008 war er bei 8 verschiedenen Klubs) und noch seltener konstant ins Tor traf. Eine kleine Hoffnung für die Fans der Pericos sollte die Tatsache sein, dass er seine bis dato beste Saison in der Primera Division abgeliefert hat als er 2010/11 für UD Levante 13x ins gegnerische Gehäuse traf. Ein wenig problematisch ist zudem der Umstand, dass der designierte Abwehrchef Hector Moreno (56 Länderspiele für Mexiko) mit einem Schienbeinbruch ziemlich wahrscheinlich die ganze Hinrunde ausfallen wird. Espanyol Barcelona wird wohl wie schon in den letzten 3 Saisonen (13./13./14.) vom ersten Spieltag an gegen den Abstieg kämpfen. Klingt der 13. Platz (von 20 Mannschaften) aus der Vorsaison auf dem ersten Blick noch recht gut, so wird erst beim Abstand auf den Abstiegsplatz klar, wie knapp die „Pericos“ schon in der Vorsaison am Abstieg vorbei schlitterten. Bei 4 Punkten weniger wäre man jetzt in der Segunda Division zu Hause und das Lokalderby würde statt dem FC Barcelona etwa den CE Sabadell ausweisen.

Gegnercheck: RCD Espanyol Barcelona

Zugänge:
David Lopez (23 / ESP) – Mittelfeld – SD Huesca – 0,25 Mio. €
John Cordoba (20 / KOL) – Sturm – Quertaro FC – 0,225 € – Leihe
Manuel Lanzarote (29 / ESP) – Flügel – CE Sabadell
Abraham Gonzalez (27 / ESP) – Mittelfeld – AD Alcorcon
Juan Rafael Fuentes (23 / ESP) – Abwehr – CF Cordoba
Sidnei (23 / BRA) – Abwehr – Benfica SL – Leihe
Pizzi (23 / POR) – Sturm – Benfica SL – Leihe
Thievy Bifouma (21 / FRA) – Sturm –  zurück von UD Las Palmas
Juan Angel Albin (26 / URU) – Mittelfeld – zurück von Nacional Montevideo
Adrian Luna (21/ URU) – Flügel – zurück von Nacional Montevideo

Abgänge:
Juan Forlin (25 / ARG) – Abwehr – Al Rayyan – 3,5 Mio. €
Jordi Amat (21 /ESP) – Abwehr – Swansea City – 2,9 Mio. €
Joan Verdu (30 / ESP) – Mittelfeld – Real Betis Balompie – ablösefrei
Raul Baena (24 / ESP) – Mittelfeld – Rayo Vallecano – ablösefrei
Cristian Alvarez (27 / ARG) – Tor – CA San Lorenzo – ablösefrei
Martin Petrov (34 / BUL) – Mittelfeld – vereinslos
Samuele Longo (21 / ITA) – Sturm – zurück zu Inter Mailand
Cristian Alfonso (24 / ESP) – Mittelfeld – AD Alcorcon – Leihe


Kader:


Tor:
Kiko Casilla – 26 Jahre – ESP
German Parreno – 27 Jahre – ESP

Abwehr:
Raul Rodriguez – 25 Jahre – ESP
Hector Moreno – 25 Jahre – MEX
Diego Colotto – 32 Jahre – ARG
Felipe Mattioni – 24 Jahre – BRA
Juan Rafael Fuentes – 23 Jahre – ESP
Joan Capdevila – 35 Jahre – ESP
Victor Alvarez – 20 Jahre – ESP
Javi Lopez – 27 Jahre – ESP
Sidnei – 23 Jahre – BRA

Mittelfeld:
Abraham Gonzalez – 25 Jahre – ESP
David Lopez – 23 Jahre – ESP
Victor Sanchez – 25 Jahre – ESP
Cristian Gomez – 23 Jahre – ESP
Juan Angel Albin – 27 Jahre – URU
Simao – 33 Jahre – POR
Wakaso Mubarak – 22 Jahre – GHA
Sergio Tejera – 23 Jahre – ESP
Adrian Luna – 21 Jahre – URU

Sturm:
Thievy Bifouma – 21 Jahre- FRA
Manuel Lanzarote – 29 Jahre – ESP
Sergio Garcia – 30 Jahre – ESP
Cristian Stuani – 26 Jahre – URU
Pizzi – 23 Jahre – POR
John Cordoba – 21 Jahre – KOL


Übersicht:
Da finanziell äußerst klamm hat sich Espanyol fast ausschließlich mit ablösefreien Spielern aus der zweithöchsten spanischen Spielklasse verstärkt. David Lopez (23 – Huesca) und Abraham Gonzalez (27 – Alcorcon) sollen im Mittelfeld die Abgänge von Kapitän Joan Verdu (30) und Raul Baena (24) kompensieren. Manuel Lanzarote (29 – Sabadell) und Thievy Bifouma (21 – Las Palmas) kommen mit der Empfehlung von 14 und 11 Treffern in der Segunda Division und sollen die schmal besetzte Offensive aufbessern. Defensivspieler Juan Rafael Fuentes (23 – Cordoba) kann mit seinen 23 Jahren schon auf 114 Zweitliga-Einsätze verweisen. Abwehrspieler Sidnei (23) und Stürmer Pizzi (23) wurden leihweise aus Lissabon geholt. Letzterer hat mit 8 Treffern für Deportivo La Coruna eine passable vorige Saison gespielt. Das kolumbianische Sturmtalent John Cordoba (20) kommt ebenfalls auf Leihbasis für eine Saison aus der mexikanischen Liga nach Katalonien. Dafür hat die Pericos mit Juan Forlin (25) auch eine wichtige Stütze in der Abwehr in Richtung Quatar verlassen. Der Argentinier absolvierte in den vergangenen 4 Saisonen 106 Ligaspiele für den RCD Espanyol. Defensivtalent Jordi Amat (21) verstärkt kommende Saison die Spanierfraktion beim Swansea City.


Fazit:
Mit Joan Verdu haben den „Pericos“ ihren besten Mann verloren. Der Mittelfeldspieler aus dem FC Barcelona-Nachwuchs war nicht nur das spielerische Herz der „Blanquiazules“, er war in der abgelaufenen Saison mit 9 Treffern auch der beste Torschüsse des RCD Espanyol. Ihn zu ersetzen wird beim aktuellen Kader nur schwer möglich sein. Den Katalanen aus der Cornella-El Prat werden wie schon in den letzten zwei Spielzeiten eher im unteren Tabellenabschnitt zu finden sein und gegen den Abstieg spielen.

Cesc, Adriano und Song wieder fit

Pünktlich zum Derbi Barceloni kann Co-Trainer Jordi Roura, der den rekonvaleszenten Tito Vilanova vertritt, wieder aus dem Vollen schöpfen. Die angeschlagenen oder zuletzt verletzten Spieler Cesc Fabregas, Adriano und Alexandre Song haben alle das medizinische OK bekommen und sind damit wieder einsatzfähig. Der Kader ist nun bis auf den am Comeback feilenden Flügelspieler Isaac Cuenca wieder komplett. Auch die abstiegsbedrohten „Blanquiazules“ haben keine schwerwiegenden Ausfälle zu verzeichnen. Beste Voraussetzungen also für ein spannendes Derby am Sonntag.

Katalonien vs. Nigeria

Johan Cruyff geht mit einer geballten Ladung an Spielern des FC Barcelona in das Freundschaftspiel der katalanischen Auswahl gegen die Nationalmannschaft von Nigeria.
Victor Valdes, Gerard Piqué, Carles Puyol, Jordi Alba, Marc Bartra, Martin Montoya, Xavi Hernandez, Sergio Busquets, sowie die B-Teamkicker Sergi Roberto und Cristian Tello werden am 2. Jänner die katalanischen Farben gegen die afrikanische Top-Nationalelf vertreten. Mit Jonathan Soriano (Red Bull Salzburg), Joan Verdu, Victor Sanchez, Sergio Garcia (alle RCD Espanyol) und Bojan Krkic (AC Milan) stehen weitere Spieler mit einer Vergangenheit beim FC Barcelona im Kader.

Hier der gesamte Kader:

Victor Valdes – FC Barcelona
Kiko Casilla – RCD Espanyol

Gerard Piqué – FC Barcelona
Carles Puyol – FC Barcelona
Jordi Alba – FC Barcelona
Martin Montoya – FC Barcelona
Marc Bartra – FC Barcelona
Jordi Amat – Rayo Vallecano
Joan Capdevila – RCD Espanyol
Raul Rodríguez – RCD Espanyol

Xavi Hernandez – FC Barcelona
Sergio Busquets – FC Barcelona
Sergi Roberto – FC Barcelona B
Joan Verdu – RCD Espanyol
Victor Sánchez – RCD Espanyol
Sergio Tejera – RCD Espanyol

Cristian Tello – FC Barcelona B
Bojan Krkic – AC Milan
Jonathan Soriano – Red Bull Salzburg
Sergio García – RCD Espanyol
Alvaro Vasquez – CF Getafe
Piri – Rayo Vallecano