Iniesta und Mathieu fallen aus

Die noch jungen Saison 2016/17 hat schon ihre ersten Opfer gefordert. Nachdem sich Torwart Marc Andre ter Stegen (24) wenige Tage vor dem Supercup-Hinspiel im Training verletzt hatte, fallen nun mit Andres Iniesta (32) und Jeremy Mathieu (32) gleich zwei weitere Spieler aus. Beide hatten sich in der ersten Hälfte der Supercopa gegen Sevilla eine Blesssur zugezogen. Spielmacher Iniesta wird den Katalanen mit einer Kapselverletzung im Knie 2 Wochen fehlen, der franz. Innenverteidiger wird mit einer Oberschenkelverletzung 3 Wochen ausfallen

Advertisements

Weiterer Ausfall: Andres Iniesta bis zu einem Monat Out

Das Verletzungspech bleibt dem FC Barcelona treu. Nach Vermaelen, Rafinha (6 Monate) und Messi (2 Monate) fällt nun mit Mittelfeld-Motor Andres Iniesta ein weiterer Spieler längerfristig aus. Iniesta hat sich beim hart erkämpften 2-1 Erfolg über Bayer 04 Leverkusen eine Oberschenkelverletzung zugezogen, welche ihn bis zu einem Monat außer Gefecht setzen wird. Mangels Alternativen wird nun wohl Sergi Roberto von der Rechtsverteidigerposition wieder nach Vorne rücken oder Busquets mit Mascherano eine Doppel-Sechs im Mittelfeld bilden müssen. Auf jeden Fall ist Iniesta Ausfall ein weiterer schwerer Schlag für das Kreativzentrum der Katalanen.

Iniesta mind. 2 Wochen Out

Spielmacher Andres Iniesta wird dem dem FC Barcelona mind. 2 Wochen fehlen. Der Welt- und Europameister hat sich bei der 1-3 Niederlage gegen Real Madrid eine Wadenverletzung zugezogen. Damit wird Iniesta wohl in die Ligaspiele gegen Celta de Vigo und UD Almeria, sowie das Champions League-Spiel in Amsterdam gehen Ajax verpassen.

FC Barcelona – CA Osasuna 7-0

FC Barcelona – CA Osasuna 7-0 (3-0)
1-0 Messi
2-0 Alexis
3-0 Iniesta
4-0 Messi
5-0 Tello
6-0 Messi
7-0 Pedro

Aufstellung:
Valdes – Alves, Bartra, Mascherano (Adriano), Jordi Alba – Xavi (Song), Busquets, Iniesta – Pedro, Messi, Alexis (Tello)

Barcaspieler im internationalen Einsatz

Spanien vs. Italien 1-0
Alba, Busquets, Iniesta, Pedro und Fabregas standen in der Startformation der „Selecion“. Victor Valdes ersetzte zur Pause Iker Casillas im Tor der Spanier. Pedro war mit seinem Treffer der Matchwinner beim verdienten 1-0 Sieg der Iberer gegen die „Squadra Azurra“.

Südafrika vs. Brasilien 0-5
Neymar war beim Kantersieg der Selecao gegen Südafrika mit drei Treffern der überragende Spieler am Platz. Dani Alves musste für Bayern-Verteidiger Rafinha in der Startelf weichen und kam erst nach knapp 60 Minuten aufs Spielfeld.

Rumänien vs. Argentinien 0-0
Javier Mascherano und Lionel Messi spielten beim enttäuschenden 0-0 der „Albiceleste“ gegen Rumänien durch.

Portugal vs. Kamerun 5-1
Alex Song musste bei der bitteren 1-5 Pleite gegen Portugal 90 Minuten auf dem Feld stehen und konnte dabei keine nennenswerten Akzente setzen. Die beiden B-Team-Youngster Frank Bagnack und Jean-Marie Dongou saßen hingegen das ganze Spiel über nur auf der Bank.

Deutschland vs. Chile 1-0
Alexis Sanchez wirbelte bei der unverdienten 0-1 Niederlage seiner „La Roja“ die Abwehrreihe der Deutschen gehörig durcheinander. Ein Torerfolg gelang ihm sowie seinen aufopferungsvoll spielenden Teamkollegen allerdings nicht

U21: Spanien vs. Deutschland 2-0
Die spanische U21 hat ihre Vormachtstellung beim 2-0 Erfolg über die Altersgenossen aus Deutschland erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Über 90 Minuten war die „La Rojita“ das klar tonangebende Team. Barcas Sergi Roberto und Sergi Gomez standen dabei in der Startelf, während Gerard Deulofeu und Denis Suarez im Laufe der zweiten Spielhälfte aufs Feld kamen.

Andres Iniesta verlängert Vertrag!

Klubpräsident Sandro Rosell hat heute bekanntgegeben dass der FC Barcelona den Vertrag mit Mittelfeld-Regisseur „Don“ Andres Iniesta um weitere 3 Jahre verlängert hat. Der Vertrag des Welt- & Euroopameisters wäre 2015 ausgelaufen und wurde nun auf 2018 verlängert. Damit treibt der Klub seine Zukunftsplanung weiter voran. Zuvor konnte man unter anderem mit Messi, Tello und Busquets Vertragsverlerängerungen erzielen. Die nächsten Spieler auf der Liste sollen die Verteidiger Gerard Pique, Marc Bartra und Martin Montoya sein.

Zur » offiziellen Meldung

Barcaspieler gedenken Dani Jarque

5 Spieler des FC Barcelona haben am Montag am Dani Jarque-Gedenkmatch teilgenommen. Mitorganisator Andres Iniesta führte als Kapitän ein Allstar-Team rund um seine Teamkollegen Cesc Fabregas, Xavi Hernandez, Sergio Busquets, sowie Jordi Alba auf dem Platz. Diesem gegenüber stand ein Team aus ehemaligen und aktuellen RCD Espanyol-Größen. Endstand: 4:4.

Dani Jarque war im Sommer 2009, gerade erst zum Kapitän von Espanyol Barcelona ernannt, im Trainingslager an Herzversagen verstorben. Andres Iniesta widmete bei der Weltmeisterschaft in Südafrika seinem jung verstorbenen Freund den Siegtreffer im Finale, was ihm die Espanyolfans mit Standing Ovations und Sprechchören beim Gedenkmatch dankten.

Weitere Infos dazu hier.

2013-06-03_JARQUE_06.v1370355598Bildquelle: fcbarcelona.com

Messi erneut Weltfussballer

Lionel Messi hat den Titel des Weltfussballers zum vierten Mal in Folge gewonnen. Der Argentinier setzte sich gegen seinen Teamkollegen Andres Iniesta und Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo durch. Schon 2009, 2010 und 2011 hat „La Pulga“ den prestigeträchtigen Ballon D’Or nach Barcelona geholt.

In der FIFA XI des Jahres 2012 sind gleich 5 Spieler des FC Barcelona vertreten. Neben dem erneuten Weltfussballer Messi sind dies Gérard Piqué, Dani Alves, Andres Iniesta und Xavi Hernandez. 5 Kicker (Iker Casillas, Sergio Ramos, Marcelo, Xabi Alonso, Cristiano Ronaldo) von Real Madrid und Goalgetter Falcao von Atlético Madrid komplettieren die Weltauswahl 2012. Vicente del Bosque setzte sich bei der Wahl zum Welttrainer gegen Pep Guardiola und Jose Mourinho durch. Dies alles unterstreicht eindrucksvoll die Ausnahmestellung der Primera Division und des spanischen Fußballs.

Van Gaals Traum…

Ex-Barca-Coach Louis van Gaal gab einmal zu Protokoll, dass es sein Traum sei  einmal 11 Jugendspieler aus La Masia auf dem Platz zu sehen. In seiner Karriere bei Barca war ihm dieses Vergnügen nicht vergönnt. Von der jetzigen Elf der Katalanen debütierten aber immerhin Victor Valdes, Carles Puyol, Xavi Hernandez und Andres Iniesta einst unter dem eigenwilligen Niederländer.

Vergangenes Wochenende erfüllte sich dann van Gaals Traum. Denn nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Rechtsverteidiger Dani Alves, standen mit seinem „Ersatzmann“ Martin Montoya plötzlich 11 Spieler am Platz, die ihr Handwerk allesamt in der Jugendabteilung des FC Barcelona erlernt haben. Noch dazu gecoacht von einem Mann, der ebenfalls hier groß geworden ist. Wohl ein Novum in den Topligen Europas. Bei Chelsea, Real, Juventus oder auch Bayern ist es wohl undenkbar in einem Ligaspiel gegen einen Europacupstarter 11 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einzusetzen. Nicht so in Katalonien.

Klar sei hier auch angemerkt, dass Jordi Alba (CF Valencia), Gerad Piqué (Manchester United) und Cesc Fabregas (Arsenal FC) den Klub schon in jungen Jahren verlassen haben, um woanderst ihr Glück zu versuchen. Dennoch ist´s es ein Faktum, dass auch jene etliche Jahre das Nachwuchssystem des FC Barcelona durchlaufen haben, bevor sie in die weite Fussballwelt aufbrachen um dann Jahre später gereift wieder in den Schoss des Heimatvereins zurückzukehren. Sehr bemerkenswert ist die Tatsache, dass gegen Levante nicht weniger als 8 Spieler mit katalanischen Wurzeln am Platz gestanden sind. Nur Andres Iniesta ( Fuentealbilla – La Mancha), Lionel Messi (Rosario – Argentinien) und Pedro Rodriguez (Santa Cruz – Teneriffa) stammen nicht aus der Region. Auch dies dürfte wohl einzigartig im europäischen Vergleich der Topvereine sein.

Die Barca-Elf für die Geschichtsbücher:

Victor Valdes – Martin Montoya, Carles Puyol, Gerard Pique, Jordi Alba – Xavi Hernandez, Sergio Busquets, Cesc Fabregas – Pedro Rodriguez , Lionel Messi, Andres Iniesta