FC Barcelona mit Transfersperre belegt

Die FIFA hat dem FC Barcelona für Verfehlungen bei Transfers von Jugendspielern eine Sperre für 2 Transferperioden aufgebrummt. Von 2009 – 2013 soll es bei insgesamt 10 Transfers von Nachwuchsspielern zu Unregelmässigkeiten gekommen sein. Der FC Barcelona hat nun 90 Tage Zeit um Einspruch gegen den Entscheid einzulegen und seine Sicht der Dinge darzulegen bzw. diese Transfers nachträglich „legalisieren“ zu lassen, genauer gesagt bei der Registrierung jener Jungkicker. Zudem wurde der FC Barcelona zu einer Strafzahlung von 450.ooo Schweizer Franken (370.000 €) verurteilt. Auch der spanische Fussballverband RFEF muss im Zuge dessen eine Strafe von umgerechnet 410.000 € bezahlen.

Sollte die Sperre bestehen bleiben könnte dies gravierende Auswirkungen auf das Team der Katalanen haben. Denn immerhin verlassen mit Victor Valdes und Carles Puyol 2 jahrelange Stammkräfte den Klub. Auch der Abgang einiger Ergänzungsspieler steht schon länger im Raum. Nicht zuletzt deswegen sucht der Klub händeringend nach Verstärkungen, vor allem für die Abwehr und die Torhüterposition.

Bereits abgeschlossene Verträge sollen übrigens von der Sperre ausgenommen sein. So könnte angeblich auch im Falle einer Sperre Marc Andre ter Tegen (21 – Mönchengladbach)  nach Katalonien übersiedeln, denn jener soll Medienberichten zufolge schon in Barcelona unterschrieben haben.

Zur offiziellen ->FIFA-Mitteilung<-

Advertisements

UEFA Youth League: FC Barcelona – FC Arsenal 4-2

Barca steht nach einen 4-2 Erfolg über den FC Arsenal im Halbfinale der erstmals ausgetragenen Youth League. Dort wartet nun der FC Schalke 04, welcher beim FC Chelsea mit 3-1 gewann. Matchwinner für die Katalanen war Adama Traore mit 2 Treffern und einem Assist.

FC Barcelona – FC Arsenal 4-2 (1-1)
1-0 El Haddadi
1-1 Gnabry
2-1 Traore
2-2 Akpom
3-2 Kaptoum
4-2 Traore

Aufstellung:
Ondoa – Godswill (C), Tarin, García, Quintalla – Huertas (Kaptoum), Ortega, Enguene – Traore (Ebwelle), Rolon (El Ouriachi), El Haddadi

Video:

Dongou und Bagnack verlängern

Der FC Barcelona treibt die Zukunftsplanung weiter voran. Mit Jean Marie Dongou (Sturm) und Frank Bagnack (Abwehr) wurden heute die Verträge von zwei hoffnungsvollen La Masia-Absolventen verlängert. Die beiden 18jährigen Kameruner unterzeichneten heute ihre Kontrakte bis 2017  und haben eine fixierte Ablösesumme von jeweils 12 Mio. €.  In der Saisonvorbereitung durften die beiden B-Team-Spieler erstmals auch in die erste Mannschaft „reinschnuppern“. Dongou konnte zuletzt sogar seine Debüts in der Primera Division, Champions League und im Cup feiern.

Sanabria wechselt / El Haddadi verlängert

Antonia Sanabria (17 Jahre – PAR) wechselt für eine kolportierte Ablösesumme von 4,5 Mio. € von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona zu US Sassuolo. Der Preis für den Paraguayer kann je nach Einsätzen und Erfolgen auf bis zu 12 Mio. € steigen. Zunächst hieß es Sanabria würde zum AS Rom wechseln und von dort nach Sassuolo verliehen werden, Barca gab aber bekannt, dass man sich mit den Norditalienern geeinigt hätte. Von dort wird er aber wohl bei entsprechenden Leistungen in die Hauptstadt transferiert.

Sanabria debütierte vergangenes Jahr als jüngster Spieler aller Zeiten in der paraguayanischen Nationalmannschaft und galt als weiteres hoffungsvolles Sturmtalent aus La Masia. Mit einem Platz im B-Team wollte er sich allerdings nicht zufrieden geben und strebte deswegen mit Nachdruck einen Wechsel an. Neben dem AS Rom war zum Beispiel auch der FC Arsenal lange ein mögliches Transferziel. Ob die Katalanen ein Rückkaufrecht auf den Mittelstürmer haben ist aktuell nicht bekannt.

Immerhin konnte der FC Barcelona mit Sanabrias Sturmpartner bei der UEFA Youth League Munir El Haddadi (18 – MAR) verlängern. Der Marrokaner bleibt dem FC Barcelona voraussichtlich weitere 3 Jahre erhalten und wird in der kommenden Saison für die zweite Mannschaft Barcas  auf Torjagd gehen.

Will der FC Barcelona im Sommer 4 neue Spieler verpflichten?

Laut einem Bericht der katalanischen Sportzeitung „El Mundo Deportivo“ plant der FC Barcelona für kommende Saison 4 neue Spieler zu verpflichten. Für das Tor sollen gleich zwei neue Leute kommen. Dazu sollen ein Innenverteidiger und ein Mittelfeldspieler kommen.

Durch den fixen Abgang des langjährigen Stammtorhüters Victor Valdes wird die Stelle im Gehäuse des spanischen Meisters für kommende Saison vakant. Ersatztorhüter Jose Manuel Pinto ist mit seinen 38 Jahren im Endstadium seiner Karriere. Die Katalanen wollen deshalb gleich zwei neue Torhüter nach Barcelona lotsen. Einen erfahrenen Mann und einen jungen Torhüter mit Perspektive. Pepe Reina (31 Jahre – SSC Napoli) und Marc Andre ter Stegen (21 Jahre – Borussia Mönchengladbach) sollen die beiden klaren Favoriten bei der Torwartsuche sein. Der aus der Nachwuchschule des FC Barcelona stammende Pepe Reina wurde in Liverpool vom belgischen Teamtorhüter Mingnolet abgelöst und deshalb leihweise zu Neapel abgeschoben. Der spanische Nationalspieler selbst soll einer Rückkehr zu seinem Stammverein nicht abgeneigt sein. Marc Andre ter Stegen gilt als größtes deutsche Torhütertalent und steht nun schon die dritte Saison in der Bundesliga zwischen den Pfosten. Sein Marktwert wird auf 10-15 Mio. € beziffert. Der Gladbacher soll angeblich schon seit knapp einem Jahr fleißig Spanisch büffeln und einem Wechsel nach Barcelona ebenfalls zugetan  sein. In Gladbach hingegen gibt man sich gelassen und will den Vertrag mit seinem Nachwuchstorhüter verlängern.

Für die Abwehr sucht Trainer Tata Martino ebenfalls nach Verstärkung. Kapitän Carles Puyol ist mittlerweile 35 Jahre alt und verletzungsanfällig. Der gelernte defensive Mittelfeldspieler Javier Mascherano ist auch keine ideale Dauerlösung für die Innenverteidigung. Marc Bartra hingegen hat dem neuen Coach imponiert und dürfte ziemlich sicher einen neuen Vertrag beim FC Barcelona bekommen. Im Sommer war man bei der Suche nach einem Abwehrspieler für die Zentrale ja mehrmals abgeblitzt. Thiago Silva, David Luiz und Daniel Agger sollten da die Objekte der Begierde gewesen sein. Während Thiago Silva seinen Vertrag in Paris verlängert hat und als Kapitän bei den Hauptstädtern aktuell eine Schlüsselrolle einnimmt, könnte man bei David Luiz und Daniel Agger diesesmal auf offene Ohren stoßen. Luiz wurde von Jose Mourinho gnadenlos degradiert. Vorige Saison war er noch eine wichtige Stammkraft beim FC Chelsea, mittlerweile kommt er allerdings nur mehr sporadisch zum Einsatz. Von 12 Ligaspielen war er nur bei 5 Spielen im Einsatz und das ohne sich verletzt zu haben. Auch Daniel Agger hat seit der Ankunft von Mamadou Sakho und Kolo Toure seinen unumstrittenen Stammplatz in der Defensive des FC  Liverpool verloren, stand aber immerhin bei 7 von 12 Spielen am Feld.

Im Mittelfeld sucht man vorrangig deshalb nach einer Verstärkung um das Kreativ-Duo Iniesta/Xavi weiter zu entlasten. Cesc Fabregas ist aktuell der einzige Spieler, der für einen der beiden in die bresche springen kann. Eigenbauspieler Sergi Roberto traut man diese Rolle wohl nicht zu und Thiago wurde vor der Saison nach München verscherbelt. Objekte der Begierde sollen hierbei Atleticos Koke (21), Juves Arturo Vidal (26) und Chelseas Ramires (26) sein. Koke hat einen rasanten Aufstieg zu verzeichnen, der ihn innerhalb einer Saison vom eher mässig bekanntenU21-Nationalspieler in die Selecion und zum aktuell besten Assistgever der Primer Division gebracht haben. Halb Europa ist am an ihm dran. Arturo Vidal ist das Herz bei Juventus Turin und kann auf nahezu jeder Position im Mittelfeld eingesetzt werden. Ramires spielt beim FC Chelsea eine Schlüsselrolle und hat noch keine einzige Ligapartie 2013 verpasst. Wahrscheinlich ist also eigentlich keine dieser Personalien.

Auch auf den Nebenschauplätzen wie der Außenverteidigerposition hat Sportdirektor Zubizareta einiges zu tun. So läuft etwa der Vertrag von Martin Montoya Ende der Saison aus und mit dem FC Liverpool und Inter Mailand gibt es auch schon zwei hochkarätige Interessenten für Montoya.

UEFA Youth League: FC Barcelona U19 fixiert Gruppensieg

Die U19 des FC Barcelona marschiert weiter unaufhaltsam durch die Gruppenphase der UEFA Youth League. Obwohl schon fix für die KO-Runde qualifiziert, zerlegten die Youngsters ihre Altersgenossen von Ajax Amsterdam in deren Stadion mit 4-0. El Ouriachi und Enguene trafen zum 2-0 Pausenstand ehe Goalgetter El Haddadi (5. Turniertreffer) und Rolon in der zweiten Halbzeit nachlegten. Dabei verzichtete Jordi Vinyals auf etliche Leistungsträger und gab einigen Ergänzungsspielern Einsatzzeit, die vor allem der 17-jährige Marrokaner El Ouriachi mit 2 Assists und einem Tor eindrucksvoll zu nutzen wusste. Da der AC Milan gegen Celtic nicht über ein 1-1 hinauskam, stehen die Katalanen nun schon vorzeitig als Gruppensieger fest. Der AC Milan wird Ihnen ebenfalls fix als Zweiter in die KO-Phase folgen.

Aufstellung:
Suarez – Garcia, Quintilla, Riera, Godswill – Huertas, Godoy (El Haddadi), Enguene (Ortega) – Rolon (Ebwelle), Ros, El Haddadi

Tabelle:
1. FC Barcelona – 13 P.
2. AC Milan – 8 P. 
3. Celtic FC – 4 P.
4. Ajax Amsterdam – 3 P.

UEFA Youth League: Barcas U19 im Achtelfinale

Die U19 des FC Barcelona hat sich bei der UEFA Youth-League vorzeitig einen Platz im Achtelfinale gesichert. Dazu reichte ein 1-1 im Heimspiel gegen die Altersgenossen des AC Milan. Das Hinspiel in Mailand hatte man zuvor noch klar mit 6-2 für sich entschieden. Im Parallelspiel hat Ajax Amsterdam mit einem 2-1 Erfolg über Celtic Glasgow seine ersten Punkte geholt und damit das Achtelfinalticket der Katalanen frühzeitig fixiert.

FC Barcelona U19 – AC Milan U19 1-1 (0-1)
0-1 Cristante
1-1 Godswill

Aufstellung:
Ondoa – Garica, Quinhtilla, Tarin, Godswill – Huertas (Kaptoum), Ortega, Enguene – Ebwelle (Godoy), El Haddadi, Rolon

Tabelle:
1. FC Barcelona – 10 Pt.
2. AC Milan – 7 Pt.
3. Celtic FC – 3 Pt.
4. Ajax Amsterdam – 3 Pt.

Youth League: Barcas U19 deklassiert AC Milan

Die U19 des FC Barcelona besiegte im Rahmen der UEFA-Youth-League den gleichaltrigen Nachwuchs des AC Milan auswärts mit 6-2. Das 1-0 der Lombarden durch Barisic drehten die katalanischen Youngster durch Tore von El Haddadi, Sanabria und Godswill zu einer 3-1 Pausenführung. Noch jeweils einmal Sanabria und El Haddadi, sowie Rolon sorgten nach dem Anschlusstreffer von Cristante für klare Fronten. Damit liegt Barca mit 3 Siegen aus 3 Spielen in Gruppe G unangefochten in Führung. Gefolgt vom AC Milan (6 Punkte) und Celtic Glasgow (3 Punkte). Punktelos am Tabellenende liegt etwas unerwartet der vielgerühmte Nachwuchs von Ajax Amsterdam.

AC Milan – FC Barcelona 2-6 (1-3)
1-0 Barisic
1-1 El Haddadi
1-2 Sanabria
1-3 Godswill
2-3 Cristante
2-4 Sanabria
2-5 El Haddadi
2-6 Rolon

Aufstellung:
Ondoa – Godswill (Palencia), Tarin Quintilla, Juanma García – Enguene, Ortega, Huertas (Kaptoum) – El Haddadi (El Ouriachi), Sanabria, Rolon

European Youth League: FC Barcelona – Ajax Amsterdam 4-1

Der FC Barcelona gewinnt den Auftakt zur European Youth League gegen Ajax Amsterdam mit 4-1. Die Niederländer gingen zunächst in der 16 Minute durch Acolatse in Führung. Abwehrspieler Quintilla brachte Barca aber vor der Pause noch heran, ehe Munir El Haddadi mit einem Doppelschlag für die Wende sorgte. Ebwelle machte mit seinem Tor in der 84. Minute dann den Deckel drauf.

FC Barcelona U19 – Ajax Amsterdam U19
0-1 Acolatse
1-1 Quintilla
2-1 Munir
3-1 Munir
4-1 Ebwelle

Aufstellung:
Ondoa – Campins, Godswill, Quintillà, Garcia – Enguene (Kaptoum), Ortega, Huertas – Munir (Ebwelle), Sanabria (Rolon), Adama

Video: