Messi ca. 3 Wochen out

Nach Abwehrspieler Samuel Umtiti, der sich im Training verletzt hat und 2-3 Wochen ausfallen wird, hat es nun auch den fünffache Weltfussballer Lionel Messi erwischt. Der 29jährige Argentinier hat sich im Spiel gegen Atletico Madrid einen Leistenzerrung zugezogen. Der Offensivstar wird dem FC Barcelona ca. 3 Wochen fehlen und damit für die Spiele gegen Mönchengladbach (CL , Sporting Gijon und Celta de Vigo (La Luga) ausfallen. Auch Mittelfeldspieler Sergio Bisquets musste angeschlagen aus der Partie gegen die Rojiblancos ausscheiden. Wie lange dieser ausfällt ist noch nicht klar. 

Advertisements

Messi bricht Torrekord des FC Barcelona

Mit nunmehr 371 Treffern für den FC Barcelona hat Lionel Messi einen neuen klubinternen Torrekord aufgestellt. Der bisherige Topwert wurde von Vereinslegende Paulinho Alcantara gehalten, der zwischen 1912 und 1927 insgesamt 369 mal für die Katalanen erfolgreich war. Aber während bei Messis Wert nur 27 Tore in Freundschaftsspielen inkludiert sind, waren es bei Paulinho deren 227. Nichts destotrotz hat dieser Wert über 80 Jahre gehalten und „La Pulga“ hat nun noch ein paar Jahre Zeit seinen neuen Rekord auszubauen.

Messi fällt verletzt aus!

Lionel Messi hat sich beim 2-0 Arbeitssieg in Almeria eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen. Der vierfache Weltfussballer hatte den FC Barcelona nach 21 Minuten mit 1-0 in Front gebracht, musste dann aber knapp 7 Minuten später angeschlagen vom Feld. Heute wird die medizinische Abteilung weitere Tests durchführen, es gilt aber als sicher, dass der Torjäger für 2-3 Wochen ausfallen wird. Damit wird „La Pulga“ den Katalanen nicht nur nächste Woche beim Champions-League-Spiel in Glasgow fehlen und danach auch in der Liga gegen Real Valladolid. Auch für einen Nationalteam-Einsatz, sowie die Partie gegen CA Osasuna ist er fraglich.

Messi unterschreibt bis 2018

Der 4-fache Weltfussballer Lionel Messi hat heute seinen Vertrag offiziell bis Juni 2018 verlängert. Die festgeschriebene Ablösesumme wurde bei 250 Millionen Euro belassen.

Lionel Messi selbst dazu:

“I’m very happy at Barcelona, I’ve always said that. It’s a fantastic day … I don’t know how I’ll be when I’m 31. I take it one day at a time and I want to continue playing football for Barça”

“I said it before, in Europe I’d like to end my career at Barça. I wouldn’t consider moving to another European club. With that said, I’m not ruling out the possibility of ending my playing career in Argentina.”

Russen bei Messi abgeblitzt

Laut der katalanischen Zeitung „El Mundo Deportivo“ habe ein nicht namentlich genannter russischer Verein vor Kurzem versucht Lionel Messi zu verpflichten. Die Russen waren angeblich bereit die festgesetzte Ablösesumme von 250 Millionen zu bezahlen. Zudem wollte man „La Pulga“ mit einem Gehalt von 30 Mio. nach Russland locken. Allerdings lehnte der Weltfussballer selbst das finanziell verlockende Angebot ab. Er fühle sich mit seiner Familie in Barcelona sehr wohl und sportlich am Besten aufgehoben. Am Hungertuch nagen wird der dreifache Balon D’or-Gewinner freilich auch in Katalonien nicht, denn sein Gehalt wurde im Zuge der Vertragsverlängerung auch ordentlich angehoben.

Update: Messi verletzt!

Lionel Messi musste in der 88. Minute des abschließenden Champions League-Gruppenspieles verletzt ausgewechselt werden. Erste Befürchtungen es könnte sich um einen Kreuzbandriss handeln, haben sich nicht bewahrheitet. Der Klub konnte Entwarnung geben. Der Argentinier hat sich nur eine Knieprellung mitsamt Bluterguss zugezogen. Messi wird daher nicht am Gruppentraining teilnehmen, sondern mit einem speziellen Einzeltraining wieder fitgemacht werden. Am Samstag soll er dann wieder mit der Mannschaft trainieren, danach wird entschieden, ob er nicht vielleicht sogar am am Wochenende gegen Real Betis wieder auflaufen kann.

Messi:

 „I was in pain after the knock, so I thought it was really bad. Luckily, it was just that, a knock. I’m fine, better than yesterday already. I don’t know if I’ll be ready for Sunday’s game, will depend on evolution.“

Jose Manuel Pinto:

„Very happy because our dear teammate Lionel is fine. Luckily it was just a fright.“

Witzentscheidung – Messi mit nachträglicher Gelben Karte bestraft!

bildquelle: http://de.eurosport.yahoo.com

Lionel Messi hat für den Geburtstagsgruß an seine Mutter nachträglich eine Gelbe Karte erhalten und muss eine Strafe zwischen 2-3000 Euro zahlen. Nach seinem Elfertor gegen Santander enthüllte Messi eine auf seinem Unterhemd stehende Nachricht in dem er seiner Mutter zum Geburtstag („Feliz Cumpleanos Mami“) gratulierte. Vom Schiedsrichter wurde Messi dafür nicht verwarnt, der Vorfall wurde aber auf dem Spielbericht festgehalten. Allerdings flatterte wenige Tage später eine Mitteilung der Disziplinarkommision des spanischen Fußballverbandes ins Haus, in dem ihm eine nachträgliche Strafe mitgeteilt wurde. Dem Weltfußballer wird weniger die Geldstrafe stören, als die Tatsache, dass er für seinen herzlichen Gruß nachträglich eine Gelbe Karte (seine 2te) aufgebrummt bekommt.

Vielleicht will sich der spansiche Verband so an Messi rächen, weil er ihnen den Weltfußballertitel „gestohlen“ hat?

Lionel Messi – Torstatistik 2009/10

ohne Worte…

Torstatistik 2009/10:

La Liga – 33 Spiele – 31 Tore
Copa del Rey – 3 Spiele – 1 Tor
Champions League – 11 Spiele – 8 Tore
Klub WM – 2 Spiele – 2 Tore
span. Supercopa – 1 Spiel – 2 Tore
europ. Supercup – 1 Spiel – 0 Tore
———————————————-
Gesamt – 51 Spiele – 44 Tore