Champions League: Barca trifft auf City, Gladbach und Celtic

Gruppe C
FC Barcelona
Manchester City
Borussia Mönchengladbach
Celtic FC

🏠 Celtic 13. September
✈️ Borussia 28. September
🏠 City 19. Oktober
✈️ City 1. November
✈️ Celtic 23. November
🏠 Borussia 6. Dezember

Advertisements

Bravo vor Abgang zu Manchester City?

Spanische und englische Medien berichten von einem regen Interesse Manchester Citys an Barca-Torhüter Claudio Bravo (33). Der Chilene soll dort den nicht immer sattelfesten englischen Nationaltorhüter Joe Hart (29) beerben. Pep Guardiolas eigentliches Transferziel Marc Andre ter Stegen (24) wurde von den Katalanen nämlich als unverkäuflich erklärt. Bravo selbst soll sich mit den Verantwortlichen von Manchester City schon geeinigt haben, es stünde nur mehr eine Einigung der beiden Vereine zwischen dem Wechsel. Die Ablösesumme für den zweimaligen Copa America-Sieger soll bei 25 Mio. € liegen und der Transfer nach dem Supercopa-Rückspiel finalisiert werden.

FC Barcelona Intersport verpasst CL-Titel

FC Barcelona Intersport, die Handballmannschaft der Katalanen, verpasste gestern hauchdünn ihren 9 Champions League Erfolg. Die Truppe von Erfolgscoach Xavier Pascual verlor das Finalspiel gegen den HSV Hamburg nach Verlängerung mit 29-30.  Nach regulärer Spielzeit war es 25-25 gestanden. Bester Werfer bei Barca war der weißrussische Rückraumspieler Siarhei Rutenka mit 8 Treffern. Im Halbfinale hatte man das polnische Überraschungsteam KS Kielce mit 28-23 besiegt. Auch hier war Rutenka der überragende Mann in Blaugrana.

Damit endet für den FC Barcelona eine Saison ohne internationalen Titel. Die Fussballer scheiterten im CL-Halbfinale, genauso wie FC Barcelona Regal (Basketball), Barcelona Alusport (Futsal) oder FC Barcelona Roller Hockey. Den Schlusspunkt bildet nun die Final-Niederlage der Barca-Handballer.

Pep holt Verstärkung aus Barcelona!

Pep Guardiola holt mit Domenec Torrent und Carles Planchart zwei ehemalige Weggefährten zum FC Barcelona. Die beiden waren bis zuletzt als Scouts und Videoanalysten bei den Katalanen. Nun haben beide den Klub informiert, dass sie ihre auslaufenden Verträge nicht verlängern werden, sondern Guardiola zum FC Bayern folgen werden.

Damit soll Peps „Wilderei“ beim Ex-Klub noch nicht zu Ende sein. Denn der Erfolgscoach will mit Fitnesscoach Lorenzo Buenaventura und Physiotherapeut Emili Ricart zwei weitere Bausteine des katalanischen Erfolges an die Isar holen. Diese beiden verfügen allerdings noch über einen laufenden Vertrag, womit eine Abwerbung durch die Bayern nicht ganz so einfach wird.

Pep Guardiola wird Trainer des FC Bayern

Pep Guardiola, der erfolgreichste Trainer in der Historie des FC Barcelona, wird ab der Saison 2013/14 neuer Trainer des FC Bayern München. Der Katalane hat in Deutschland einen 3-Jahresvertrag unterzeichnet. Namhafte Klubs wie Manchester City, AC Milan und Chelsea haben somit das Nachsehen.

Aktuell nimmt sich Guardiola mit seiner Familie ein „Sabbatjahr“ in New York. Weit ab vom Trubel der Fussballwelt.

Guardiolas Erfolge bei Barca:
3x spanischer Meister
2x Champions League Sieger
2x Klub-Weltmeister
2x Europ. Supercup
3x Spanischer Supercup
2x Copa del Rey

Guardiola geht, die Reaktionen der Spieler!

Die ersten Reaktionen der Spieler auf Facebook/Twitter:

Cesc:

„Although I only was with him for 1 year it felt like a lot more. For me Pep was my hero as a kid

… and an inspiration as a manager. Thank you for the little time we spent, I will cherish it always.“

Pique:

„Many thanks for giving us so much, Pep… Four years full of victories, joy and, above all, football lessons.“

Thiago:

„You reached the highest in football and you’ll stay there forever! We’re eternally grateful. THANK YOU PEP!“

Messi:

„I wholeheartedly want to thank Pep for everything he has given me in my professional and personal life. Because it’s all very emotional and the press would be looking for good images, I preferred not to attend Pep’s press conference.“

Puyol:

„MANY THANKS FOR EVERYTHING PEP!!! You have shown us the way… A very big hug“

Dani Alves:

„It’s a sad day because of the decision of PEP, someone who has always treated us as a son. We feel bad and can now only thank Pep for all he has given us, not only footballwise but also personally“

Cuenca:

„A Great Person. A great Master. Thanks Pep“

Iniesta:

„I want to thank the coach and his team for these years, without forgetting the season isn’t over yet“

Pedro:

„Thanks Pep for everything you’ve given to the club.“

Villa:

„Thank you Pep for these two years together and what you’ve given Barça beyond titles. Congrats to Tito. No one better than you.“

Guardiola diu adeu

Eine Ära geht zu Ende

Wie zuletzt schon heftig spekuliert wird der Erfolgstrainer des FC Barcelona Pep Guardiola seinen Vertrag nicht verlängern und den Klub mit Saisonende verlassen. Guardiola holte mit Barca in 4 Saisonen unglaubliche 13 Titel (3x Meister, 2x Champions League, 2x Klub-WM, 3x Supercopa de Espana, 2x europ. Supercup, 1x Copa del Rey) und aufgrund des Finaleinzugs in der Copa del Rey konnte zum Abschluss auch noch ein weiterer Folgen. Pep Guardiola ist damit trotz seiner nur 4-jährigen Amtszeit der erfolgreichste Trainer der Klubgeschichte. Er wird eine große Lücke und ein unheimlich schweres Erbe hinterlassen. Sein Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Tito Vilanova.

 

Rosell (president): „We will be eternally grateful to the best coach in the history of the club.“

Guardiola: „Being Barcelona coach for four years is an eternity.“

Guardiola: „In October I’ve informed the club that the end of my time at the club was near.“

Guardiola: „I don’t have any energy left, I need to recharge.“

Guardiola: „It wouldn’t have been a good thing, not for me, not for the players, if I would have continued.“

Guardiola: „I thank the players who have made possible the game I had in mind.“

Guardiola: „The person who will succeed me has the skills to do so.“

Guardiola: „I leave with the feeling of a job well done. I’m proud to have been Barcelona’s coach.“

Guardiola. Bleibt er oder geht er?

Laut Medienberichten wird Barcas Erfolgstrainer Josep „Pep“ Guardiola noch diese Woche eine Entscheidung über seinen Verbleib beim FC Barcelona fällen.

Bisher konnte sich Pep nicht zu einer Vertragsverlängerung durchringen. Zur Zeit führt er Gespräche mit Präsident Rosell. Bis Ende der Woche soll dann sein Entschluß feststehen, dann will er zunächst seine Spieler informieren. Auch die Namen der möglichen Nachfolger geistern schon durch die katalanischen Medien. Namen wie Ernesto Valverde (Ex Bilbao, Villarreal, Espanyol), Laurent Blanc (Frankreich), André Villas-Boas (Ex Porto & Chelsea) und Marcelo Bielsa (Athletic Bilbao) werden von den Gazetten ins Gespräch gebracht.

Messi erneut Weltfussballer

Barcas argentinischer Offensivstar Lionel Messi hat zum dritten Mal die Wahl zum Weltfussballer gewonnen. Zweiter wurde sein Klubkollege Xavi Hernandez. Cristiano Ronaldo (Real Madrid) musste mit Platz 3 Vorlieb nehmen. Auch der Preis für den besten Trainer des Jahres wanderte nach Katalonien, denn Pep Guardiola gewann diese Wahl vor Manchester United-Coach Alex Ferguson und Real Madrids Jose Mourinho.